Kameragurt, Trageschlaufe etc.

Kameragurt bzw. "Kamerastrap"

Wer nicht gerade nur im Studio oder zu hause auf der Couch fotografiert, wird sich sicherlich irgendwann die Frage stellen... Reicht mir der mitgelieferte Tragegurt oder sollte ich doch lieber einen neuen kaufen?

 

Diese Frage stellte ich mir nach dem ich mehrere Tage mit dem Standardgurt gewandert bin und mein Nackenbereich wund war.

Wer nur 1-2 Stunden die Kamera um den Hals  trägt, wird maximal ein leichtes Drücken verspüren. Jedoch bei längerem Tragen wird selbst die kleine Sony a6000 spürbar schwerer. Nun gibt es eine große Auswahl an Produkten die ein zu grenzen ist.

 

Die Kamerastrap/-gurt Variante… nach mehreren Tests habe ich mich vorerst für diese Variante entschieden. Dabei handelt es sich um ein Seil wie es beim Bergsteigen genutzt wird. Welches über den Nacken oder über die Schulter getragen werden kann. Die Sony a6000 mit dem Batteriegriff und z.B. dem 18 - 105mm G f4 Objektiv sind angenehm tragbar. Ein genauen Testbericht findest du hier.  

 

Die Schultervariante... wird diagonal getragen und hat oft die 1-Punkt Befestigung. Klingt vorerst ganz gut, jedoch merkte ich dabei schnell das die Position der Kamera im Bereich der Hüfte bei Wanderungen eher störend als angenehm ist. Außerdem ist nur diese Position des Tragens möglich und somit auf Dauer auch keine Lösung für mich. Das Produkt an sich ist sehr gut verarbeitet und das Schulterpolster lässt sich angenehm tragen. Der Preis für das hier zu sehende Produkt ist daher sehr fair.

 

 

Trageschlaufe und andere befestigungsmöglichkeiten

Das Tragen der Kamera kann auf verschiedenen Wegen durchgeführt werden. Weiter Möglichkeiten sind Handschlaufen, Trage Clip für Gürtel oder Gurt... Welche ich für sinnvoll halte findet ihr hier.

 

 

Die Trage-Clip-Variante... etwas kompakter und weniger ein Störfaktor beim Wandern, diese Variante konnte ich nur kurz testen und kann mir deshalb kein ausführliches Fazit bilden. Da viele mit einem Fotorucksack unterwegs sind bietet sich diese Kombination an, wenn man jedoch mal ohne unterwegs ist, gibt es nur noch die Möglichkeit den Clip am Gürtel zu befestigen. Das Produkt ist sehr gut aber für meine Zwecke leider nicht tauglich.

 

Die Handschlaufenvariante 1... dabei handelt es sich um eine Handschlaufe die Nah am Kamerabody ist und nur in der Position genutzt werden kann. Diese Variante habe ich persönlich noch nicht getestet, finde sie aber im ersten Eindruck auch sehr unflexibel.

 

Die Handschlaufenvariante 2... dabei handelt es sich um eine Schlaufe, welche über das Handgelenk gezogen wird und somit mehr Beweglichkeit für die Kamera zur Verfügung stellt. Diese Schlaufe nutze ich schon mehrere Jahre und wurde bisher nicht einmal enttäuscht bzw. löste sich der Click-Verschluss. Die Sony a6000 mit Batteriegriff und z.B. das 18 - 105mm G f4 trägt die Schlaufe mühelos. Die Polsterung der Schlaufe (Neopren) fühlt sich sehr angenehm an und reibt nicht. Als Fazit kann ich sagen, bei diesem Preis/Leistungsverhältnis kann man meiner Meinung nach nichts falsch machen.